Buche jetzt Musikunterricht in Wien, bei einem unserer 137 Musiklehrer.

Nichts gefunden? Wir helfen dir!
Ioan Lucian - Produzieren in Wien lernen bei Ioan Lucian ├╝ber Lessondo
Produzieren | Tontechnik
Musikunterricht in Wien
0
25ÔéČ/30 min

Mixing und Mastering im 3. Bezirk, Anf├Ąnger und Fortgeschrittene sind willkommen! :-) // Interessierst du dich f├╝r Musikproduktion, Beats oder Recording? Schreibst du Songs, singst du und willst endlich wissen, wie eine Aufnahme von dir klingt?

Allein f├╝r kleine Demoproduktionen verlangen Tonstudios schon eine Menge Geld. Dabei will man kaum eine fette Radioproduktion machen, sondern nur mal schnell ein Demo aufnehmen. Warum dann nicht gleich selber machen? Es ist m├Âglich!

Das Musikmachen hat sich in den letzten Jahren stark ver├Ąndert. Die avansierte Technik
erm├Âglicht es heute mit wenig Equipment, technischem Know-How und ├ťbung, Musik auf
h├Âchstem technischen Standard zu produzieren. Ich zeige dir mit welchen Tools du deine eigenen Demos und sogar viel mehr erstellen kannst.

Ich biete Unterricht f├╝r interessierte Anf├Ąnger sowie f├╝r versierte Fortgeschrittene.
Anf├Ąnger beginnen mit den Basics:

- Setup eines Produktionsstudios (das mindest notwendige Equipment, um losstarten zu k├Ânnen)

- Digital audio workstation (DAW) - Computersoftware, die das Recording, Editing, Mixing und Mastering erm├Âglicht. In diesem Fall wird mit Cubase gearbeitet.

- MIDI

- Virtuelle Instrumente - Setup, Integration und Verwendung in Cubase.

- Recording: Gesang, E-Gitarre, Akustische Gitarre (auf TOP Equipment: Universal Audio Apollo Audio Interface, Townsend Labs Sphere L22, ...)

Fortgeschrittene, die die Basics bereits beherrschen:
┬á- Arrangement (dabei wird ausf├╝hrlich dar├╝ber gesprochen, welches Potential sich im Arrangement eines Songs verbirgt. Der Zuh├Ârer soll n├Ąmlich mit dem Song nicht zu Todegelangweilt, sondern von der ersten bis zur letzten Sekunde unterhalten werden. Aufbau nach Baustein-Prinzip: wobei jeder eigene Baustein mindestens einen Wow-Effekt liefern soll. Die Gro├čz├╝gigkeit der 80er und 90er Jahre-Songs, in denen sich K├╝nstler noch ein 30-Sekunden Intro erlaubten, gilt heute nicht mehr. Die Zuh├Ârer sind heute derma├čen verw├Âhnt, dass sie bereits nach 5-10 Sekunden H├Âren entscheiden, ob sie diesen Song weiterh├Âren, oder beinhart abdrehen.

- Effekte (Filter, Delay, Reverb, Distortion, EQ, Dynamics)

- Gesang Post-Production (Pitch, timing correction)

- Mixing Grundlagen

- Mastering

- viel ├ťbung. Das Geh├Âr ist das wichtigste Tool ├╝berhaupt. Deshalb wird viel anhand von
Soundbeispielen gearbeitet. 

Der Unterricht findet im Tonstudio in zentraler Lage in Wien statt.
 
Mein Name ist Lucian und ich bin diplomierter Tontechniker und Keyboarder mit  jahrelanger Studioerfahrung.
...